Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Steuer-News | Unternehmer-News

Reminder: Antragsfrist für Verlustersatz II endet am 30.6.2022

Stand: 15. Juni 2022

Der Verlustersatz sollte Unternehmen die Zahlungsfähigkeit und Überbrückung von Liquiditätsschwierigkeiten im Zusammenhang mit der Ausbreitung von COVID-19 ermöglichen und wurde mehrmals adaptiert und verlängert (wir haben umfassend informiert). Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Antragsfrist für den Verlustersatz II (Umsatzausfälle 1. Juli - 31. Dezember 2021) am 30. Juni 2022 endet. Bis 30. Juni 2022 haben Unternehmer/innen bei Vorliegen sämtlicher Voraussetzungen noch Zeit, Umsatzausfälle von mindestens 50% im Zeitraum 1.7.-31.12.2021 geltend zu machen.

Beitrag lesen

Tätigkeiten bei Vereinsfesten – Wann liegt ein Dienstverhältnis vor? Wann besteht Sozialversicherungspflicht?

Stand: 15. Juni 2022
Wird ein Vereinsfest (Blaulichtorganisationen, Sportvereine, kirchliche oder politische Organisationen, Kellergassenfeste etc.) geplant, wird nach tatkräftiger Unterstützung gesucht. Meist finden sich dann Vereinsmitglieder und auch Familienangehörige von Vereinsmitgliedern. In diesem Zusammenhang stellt sich häufig die Frage, wie die Helferinnen und Helfer sozialversicherungs- und steuerrechtlich zu behandeln sind und ob diese als Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer angemeldet werden müssen. Eine Zusammenfassung der wesentlichen Eckpunkte finden Sie im nachstehenden Beitrag. Beitrag lesen

Die Registrierkasse in der Arztpraxis – Was ist beim laufenden Betrieb zu beachten?

Stand: 15. Juni 2022
Die Einkünfte selbständiger Ärzte sind betriebliche Einkünfte. So sind Barumsätze, wenn beispielsweise das Privathonorar bar, mit Bankomat oder Kreditkarte unmittelbar vor Ort in der Praxis bezahlt wird, unter bestimmten Voraussetzungen in einer Registrierkasse mit Sicherheitseinheit zu erfassen. Erleichterungen gibt es bei Hausbesuchen von Ärzten – hier ist ein Beleg auszustellen, der ohne unnötigen Aufschub nach Rückkehr in die Betriebsstätte in der Registrierkasse zu erfassen ist. Wir haben für Sie im nachstehenden Beitrag zusammengefasst, welche Kontrollbelege und Sicherungen regelmäßig erstellt werden müssen und was bei einem Ausfall der Registrierkasse zu beachten ist. Beitrag lesen

Urlaub im Ausland – Reminder zu abgabenfreien Einfuhrmengen von Waren

Stand: 15. Juni 2022
Für Einreisen aus einem anderen EU-Staat gilt grundsätzlich, dass Waren für den persönlichen Ge- oder Verbrauch im Reisegepäck eingeführt werden können, ohne dass in Österreich Abgaben anfallen. Dabei gibt es allerdings Ausnahmen zu beachten. Für die Einfuhr aus Drittstaaten (Nicht-EU) gelten abhängig vom Alter sowie der Art der Beförderung (Flug oder anderes Beförderungsmittel) bestimmte Freigrenzen. Wir haben die aktuellen Freimengen im nachstehenden Beitrag kompakt für Sie zusammengefasst. Beitrag lesen

LBG erweitert Führungskreis in Niederösterreich – Julia Niederleithner, Dominik Schwabl und Christoph Stögerer zu Salary-Partnern bestellt

Stand: 15. Juni 2022

LBG Niederösterreich: Wir wachsen erfolgreich und haben unseren Führungskreis erweitert. StB/UB Julia Niederleithner, LL.B., StB/UB Dominik Schwabl, MA und BiBu/UB Christoph Stögerer, MSc wurden zu Salary-Partnern bestellt.

Beitrag lesen

Hotellerie, Gastronomie: Erste OGH-Rechtsprechung bestätigt Anwendbarkeit der seit 1.10.2021 geltenden, verlängerten Kündigungsfristen für Arbeiter. Rechtslage bleibt dennoch unklar.

Stand: 10. Juni 2022
Der OGH ist den von der Wirtschaftskammer Österreich vorgebrachten Argumenten, dass es sich bei den Mitgliedsbetrieben der Branche „Hotellerie & Gastronomie“ überwiegend um Saisonbetriebe handelt, nicht gefolgt. Dies hat zur Konsequenz, dass Arbeitgeber in der Branche zumindest vorerst beim Ausspruch von Kündigungen gegenüber Arbeitern die seit Herbst 2021 geltenden, längeren Kündigungsbestimmungen beachten sollten. Befristet abgeschlossene Dienstverhältnisse können in der Praxis eine Alternative bieten, um die individuellen Personalbedürfnisse im Betrieb (gerade im Fall der Saisonarbeit) zu berücksichtigen. Beitrag lesen

Bau- und Reinigungsunternehmen – Vorteile der Aufnahme in die HFU-Liste

Stand: 10. Juni 2022
Für Unternehmen, die Bauleistungen und Reinigungsarbeiten erbringen, haftet der Auftraggeber im Rahmen der gesetzlichen AuftraggeberInnenhaftung (AGH) für die vom Unternehmen für deren Beschäftigte zu entrichtenden Sozialversicherungsbeiträge und sonstigen lohnabhängigen Abgaben. Für das ausführende Unternehmen bedeutet das einen vorerst einbehaltenen, bei der ÖGK und dem Finanzamt deponierten Anteil des Werklohns in Höhe von 25%. Wenn Ihr Unternehmen hingegen in die HFU-Liste aufgenommen wurde, erhalten Sie Ihren Werklohn ohne Umwege im Ausmaß von 100% direkt von Ihrer Auftraggeber/in. Beitrag lesen

Zukaufsgrenzen für landwirtschaftliche Betriebe

Stand: 10. Juni 2022
Werden im Rahmen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes neben selbst erzeugten Produkten auch zugekaufte Erzeugnisse vermarktet, so stellt sich die Frage, ob dadurch ein Gewerbebetrieb begründet wird und sich damit steuerlich relevante Gewinnermittlungsvorschriften ändern. Was dabei zu beachten ist, finden Sie im nachstehenden Fachbeitrag. Beitrag lesen

Familienbeihilfe: Wieviel können Studierende dazuverdienen?

Stand: 10. Juni 2022
Studierende dürfen ab dem Kalenderjahr, in dem sie das 20. Lebensjahr vollenden, pro Jahr € 15.000 verdienen, ohne eine etwaig zustehende Familienbeihilfe zu verlieren. Für diese Grenze ist das zu versteuernde Einkommen relevant. Beitrag lesen

LBG erweitert Führungskreis in Oberösterreich – Karim Saad und Sebastian Gerner zu Prokuristen und Salary-Partnern bestellt

Stand: 10. Juni 2022

LBG Oberösterreich: Wir wachsen erfolgreich und haben unseren Führungskreis erweitert. StB/UB Sebastian Gerner, LL.B. und StB/UB Karim Saad, LL.B. wurden zu Prokuristen und Salary-Partnern bestellt.

Beitrag lesen